• Willkommen in Sachsen

    So geht sächsisch!
  • Willkommen im Erzgebirge

    Da wo das hERZ schlägt.
  • Willkommen im Erzgebirge

    Da wo das hERZ schlägt!

Willkommen in Sachsen

Willkommen in Sachsen

Viele verbinden Sachsen zuallererst mit dem Dialekt des Landstrichs. Der Freistaat hat aber mehr zu bieten, als eine spezielle Mundart. Die Sachsen sind nämlich schon immer vorne mit dabei. Neben raffiniertem Erfindergeist, kulturellem Erbe und traditionsreichem Unternehmertum zeichnet das Bundesland vor allem seine Zielstrebigkeit aus. Viele Sportlerinnen und Sportler haben von hier aus den Weg an die Weltspitze gefunden. Sport gehört hier dazu wie die Eierschecke zu Dresden. Egal, ob Fußball, Leichtathletik oder eben Wintersport – stark gefördert ist der Leistungssport eines der Aushängeschilder des Landes.

So läuft’s in Sachsen. So geht Sächsisch!

Willkommen im Erzgebirge

Wenn man Erzgebirger fragt, was sie mit ihrer Heimat verbinden, werden definitiv die Worte Weihnachten und Wintersport fallen. Geprägt durch den jahrelangen Bergbau sind die Bewohner des Erzgebirges strebsam aber herzlich. Nicht nur deshalb fühlen sich viele im #hERZland so wohl. Auch wegen der wunderschönen Landschaft, verschlägt es viele in diesen Landstrich. Im silbernen Erzgebirge faszinieren unberührte Wälder im Frühjahr und Herbst gleich wie verschneite Wiesen und Felder im Winter. Liebhaber von Ski und Snowboard kommen genau wie kulinarische Genießer auf ihre Kosten. Die filigrane Volkskunst, die viele Fenster in der Weihnachtszeit erleuchten lässt, hat hier ihren Ursprung und macht das Erzgebirge zu einem besonderen Erlebnis.

Im Erzgebirge sagt man übrigens nicht „Hallo“, sondern „Glück auf“.

 

 

Grußwort des Sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer

Sächsische Sportlerinnen und Sportler sorgen international immer wieder für Aufmerksamkeit und vertreten dabei Vereine, Städte und den Freistaat Sachsen ― und auch der Nachwuchs glänzt mit Medaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften der Junioren. Die tollen Ergebnisse stimmen mich optimistisch für die Zukunft und sind mir immer wieder Ansporn, aktiv für die Förderung des Spitzensports zu werben. Der Freistaat Sachsen unterstützt den Spitzen- und Nachwuchsleistungssport mit eigenen Mitteln. Das ist auch deshalb wichtig, weil Sportler Vorbilder sind und Sport mehr ist als Disziplin und Kraftanstrengung. Es geht um gesellschaftlich wichtige Werte wie Faires Miteinander und Respekt für den Nächsten.

Ich freue mich deshalb besonders, dass die Juniorenweltmeisterschaft Ski Nordisch 2020 in Oberwiesenthal stattfinden wird und wir junge Sportlerinnen und Sportler aus aller Welt bei uns als Gäste begrüßen können. Aber auch für die eigene Nachwuchsförderung ist dieses sportliche Großereignis wichtig und motiviert schon jetzt Trainer und Aktive. Der Freistaat Sachsen fördert die Ausrichtung dieser Weltmeisterschaft mit konkreten Maßnahmen: Der Start- und Zielbereich werden einschließlich Loipenbrücke neu gestaltet, der Schießstand wird verlegt, der Zuschauerbereich wird erneuert, der Kampfrichterturm sowie der Schanzenkomplex saniert und mit einem Fußgänger und Rettungstunnel versehen. Davon profitiert nicht nur der Wintersport in Sachsen und Oberwiesenthal als Wintersportdestination, sondern auch das Leistungszentrum Wintersport.

Bis zum ersten Wettkampf liegt noch viel Arbeit vor uns, sind noch große Anstrengungen notwendig. Ich wünsche allen Beteiligten dabei viel Freude und gutes Gelingen bei dieser ganz eigenen „sportlichen“ Herausforderung. Ich freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen in Oberwiesenthal bei der Juniorenweltmeisterschaft Ski Nordisch 2020.

Michael Kretschmer
Ministerpräsident des Freistaates Sachsen

 

 

Grußwort Landrat des Erzgebirgskreises Frank Vogel

Ich begrüße Sie herzlich im Erzgebirgskreis und im Kurort Oberwiesenthal. Tourismusregion, gelebte Bergbautraditionen, industrieller Wirtschaftsstandort im Grünen – diese Verbindungen zum Erzgebirge kennen Sie sicher. Wir sind aber auch eine erfolgreiche Sportregion, die viele Olympiasieger, Welt- und Europameister hervorbrachte. Es ist daher eine große Anerkennung, dass die weltbesten Nachwuchsathleten des Skisports zur FIS-Junioren-WM Nordisch Ski in der höchstgelegenen Stadt Deutschlands gastieren. Die Strahlkraft des Events wird den hiesigen Leistungs- und Breitensport als auch die touristische Entwicklung des Erzgebirges prägen. Zugleich ist es Chance und Herausforderung für die Region, ein solches Format zu realisieren. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Mein Dank gilt allen Organisatoren, Mitwirkenden und Förderern, die zum Gelingen dieses einmaligen Sportereignisses in unserer Heimat beitragen.

Mit einem herzlichen Glück auf!

Frank Vogel
Landrat des Erzgebirgskreises

 

 

Grußwort Präsidentin des WSC Erzgebirge Oberwiesenthal Heike Smolinski

Liebe Sportlerinnern und Sportler, liebe Trainer und Betreuer, liebe Gäste,

schön, dass Ihr Euch für die bevorstehende Veranstaltung interessiert. Wir als ausrichtender Verein würden uns freuen Euch als Gast bei den Wettkämpfen begrüßen zu dürfen. Innerhalb der zwei Wochen, die die Veranstaltung dauert, werden wir gemeinsam viele schöne Momente erleben, sportliche Höchstleistungen sehen und Sieger feiern. Wir werden den Profis von morgen zuschauen dürfen und den Sportsgeist hautnah erfahren können, der solche Veranstaltungen erst lebendig werden lässt. Viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer stecken bereits jetzt monatelange Vorbereitung in so ein Event – so auch wir.

Zusammen mit den vielen Helferinnen und Helfern meines Verein, aber auch anderer Vereine, Organisationen oder Institutionen nutzen wir die Zeit, um dieses Event so gut wie möglich vorzubereiten. Dabei möchte ich den vielen bereits jetzt für ihre aufopfernde Arbeit danken – genauso wie der Ehrgeiz der Sportler ist auch eurer aller Ehren wert. Mein Dank gilt außerdem den Organisatoren, die in ihre tagtägliche Arbeit diesem Großevent widmen. Ich weiß, welche Leistung hier jeder einzelne zeigt.

Zu guter Letzt bedanke ich mich bei den Förderern und Sponsoren des Oberwiesenthaler Leistungssports, die nicht nur bei dieser Veranstaltung als Partner dabei sind, sondern teilweise schon Jahre lang den Spitzensport am Fichtelberg fördern. Wir freuen uns auf jede einzelne Disziplin und deren Wettbewerbe und hoffen auch Euch begrüßen zu dürfen.

Den Sportlerinnen und Sportlern wünsche ich dabei alles Gute und viel Glück.

Heike Smolinski
Präsidentin WSC Erzgebirge Oberwiesenthal e.V.