Einzelansicht

Nur noch etwas mehr als 100 Tage - Die Werbetrommel rührt für die JWM 2020

Allgemein

Nur noch etwas mehr als 100 Tage - Die Werbetrommel rührt für die JWM 2020


Die Stadt Kurort Oberwiesenthal bereitet sich auf die anstehende Wintersaison vor, zu welcher auch das sportliche Highlight - die FIS Nordic Junior + U23 Cross Country Ski Weltmeisterschaft, die vom 28. Februar bis 8. März 2020 stattfinden wird - gehört. Dazu greifen der WSC Erzgebirge Oberwiesenthal e.V. und die Stadt Kurort Oberwiesenthal auch auf ungewöhnliche Werbemaßnahmen zurück. Dem ein oder anderen langjährigen Besucher wird der Anblick der ältesten Luftseilbahn Deutschlands, der Fichtelberg-Schwebebahn, nach deren Revision ungewöhnlich erscheinen. Die Gondeln der im Jahr 1924 erbauten Bahn erstrahlen neuerdings im Design der Juniorenweltmeisterschaft. "Die Fichtelberg-Schwebebahn unterstützt uns seit vielen Jahren bei der Ausrichtung unserer Wettkämpfe und wir freuen uns sehr, dass wir diese Idee nun tatsächlich in die Realität umsetzen konnten“, sagt der Geschäftsführer des WSC Erzgebirge Oberwiesenthal e.V., Christian Freitag. 

Das ist natürlich nicht alles, was zur Vermarktung der Veranstaltung vom Ausrichter und seinen Unterstützen und Partnern umgesetzt wird. Weitere Marketing-Maßnahmen werden seit Monaten umgesetzt. So kann zum Beispiel direkt nach der Ankunft mit der Schwebebahn der neue Landschaftbilderrahmen auf dem Fichtelberg-Plateau für Fotoaufnahmen und beliebte Postings in den sozialen Netzwerken genutzt werden.

"Wir freuen uns sehr über die bisherigen Ticketverkäufe für unseren im März stattfindenden Mega-Event. Wir sehen dies als Zeichen, dass unsere Arbeit in den sozialen Medien und auf den weiteren von uns genutzten Kanälen Wirkung zeigt. Doch es gibt auch in diesem Bereich noch viel zu tun. Wir möchten den Nachwuchsathleten eine stimmungsvolle Atmosphäre bieten und hoffen daher auf zahlreiche Besucher an den Sportstätten in Kurort Oberwiesenthal“, setzt Christian Freitag fort. 

 

Neben den derzeitigen Werbemaßnahmen nutzt der Veranstalter auch noch weitere Kanäle zur Bewerbung der Veranstaltung. Ob durch Banner und Fahnen im Kurort Oberwiesenthal, die seit Anfang Mai hängen, Plakate und Flyer, die in den Geschäften des Ortes aushängen und ausliegen, oder andere Maßnehmen im Ort - man unterstützt sich gegenseitig und dafür ist der WSC sehr dankbar. Aber auch die tschechischen Nachbarn helfen bei der Bekanntmachung der Nachwuchs-Weltmeisterschaft, zum Beispiel mit Anzeigen im tschechischen Tourismusmagazin. 

 

Stolz ist der WSC auch auf die gelungene Auftaktveranstaltung im Juni 2019, als man mit den Nachwuchssportlern der nordischen Sportarten in einer dreitägige Fahrradtour von Dresden, über die Stützpunkte Altenberg und Klingenthal nach Oberwiesenthal gefahren ist. Unterstützt wurde die Sommer-Tour durch die Imagekampagne des Freitstaates „So geht Sächsisch“ und den Tourismusverband des Erzgebirges. Auch beim „Offenen Regierungsviertel“ rund um die Gebäude der Sächsischen Staatskanzlei war der Veranstalter mit dabei und hat zusammen mit der Nachwuchssportlerin Selina Freitag mit einem eigenen Stand einen kleinen Vorgeschmack auf die Wintersport-Disziplinen der JWM 2020 gegeben. 

Neben diversen Videospots, in denen auch mit den ansässigen Partnern, Sponsoren und Hotels kooperiert wird, anderem Marketingmaterial, Bandenwerbungen bei diversen Branchenübergreifenden Sportveranstaltungen, wie Motorsport, Fußball, Basketball, etc., wurde auch beim Sommer Grand Prix der Nordischen Kombination in Oberwiesenthal und Klingenthal und zukünftig auch beim Weltcup in Klingenthal, der Vierschanzentournee in Oberstdorf und weiteren verschiedenen Sportveranstaltungen die Werbetrommel gerührt. Mit den bekannten Gesichtern des Sports, Eric Frenzel, Richard Freitag, Katharina Hennig, Selina Freitag, Jenny Nowak und Maxim Cerrvinka, hat man als Paten für die Veranstaltung marketingwirksame Partner gefunden. In den nächsten Wochen und Monaten vor der Veranstaltung werden auch Leser von Lokal- und Fachpresse mit den unterschiedlichsten redaktionellen Beiträgen und Anzeigen auf die Veranstaltung aufmerksam gemacht. Eine Radio-Kampagne, Großflächenplakate und anderen noch folgenden Werbemaßnahmen, wie Bildschirmwebung in den Edeka-Märkten im Einzugsgebiet werden die potenziellen Zuschauer auf die Junioren-Ski-Weltmeisterschaft 2020 aufmerksam gemacht. Und das ist noch bei Weitem nicht alles. Man sieht, der WSC Erzgebirge Oberwiesenthal e.V. scheut den Aufwand nicht, den Nachwuchssportlern während ihrer Veranstaltung einen ersten Einblick in das Feeling einer internationalen Großveranstaltung zu bescheren. Wenn auch Sie die Action der Wingtersport-Stars von morgen nicht verpassen wollen, dann sichern Sie sich Ihr Ticket unter: www.jwm2020.de