Einzelansicht

Wo findet die JWM 2020 denn eigentlich statt?

Allgemein

Wo findet die JWM 2020 denn eigentlich statt? 

 

Vielleicht hat sich der ein oder andere diese Frage schon einmal gestellt, wie die Veranstaltungsstätten für die FIS Nordic Junior +U23 Cross Country Ski Weltmeisterschaft, die vom 28. Februar bis 8. März des kommenden Jahres in Kurort Oberwiesenthal stattfinden wird, aufgebaut sind. Wir möchten Ihnen unsere einzelnen Sportstätten heute einmal kurz vorstellen und auch den Aufbau der Veranstaltung damit ein klein wenig beleuchten. 

 

Wer sich etwas auskennt in Kurort Oberwiesenthal, dem bleibt hier auch nicht allzu viel Platz für Fantasie, denn die Sportstätten sind relativ eindeutig festgelegt. Die Veranstaltung wird pendeln zwischen der Sparkassen-Skiarena auf dem Fichtelberg, was somit auch die höher gelegene Location ist und der Fichtelbergschanze, die komplexer ist, als sie auf den ersten Blick aussieht. Deshalb möchten wir auch mit der Fichtelbergschanze beginnen und Ihnen diese etwas näher vorstellen. 

 

Der Schanzenkomplex befindet sich in der Ortslage der Stadt Oberwiesenthal und ist in das Alpine Skigebiet am Fichtelberg eingebettet. Neben der für die Junioren-Weltmeisterschaften genutzten Fichtelbergschanze K95, besteht das Schanzenareal aus weiteren sechs Kinder- und Jugendschanzen (K4, K8, K15, K26, K51, K64), die für die Ausbildung der Sportler am Bundesstützpunkt Oberwiesenthal genutzt werden. Es hat, aufgrund der neuen Richtlinien im Damen-Skisprung, eine Vermessung der Schanzenanlage stattgefunden und die Schanze K95 hat ein neues „Hillsize 105 m“ Zertifikat bekommen. Auf dieser Anlage finden alle Sprungwettbewerbe der Disziplinen Skisprung und Nordische Kombination statt. Der Standort hat eine lange Geschichte, denn bereits 1938 wurde hier die erste größere Schanze eingeweiht. Durch die Beschneiung, die meistens ab Mitte/Ende November beginnt, kann die Schanze bis in den April hinein für Trainingszwecke genutzt werden. Sie ist mit einer Eisspur, Flutlicht und mit trainingswissenschaftlicher Messtechnik für eine umfassende Begleitung der Trainings ausgestattet. Weiterhin stehen eine Aufstiegshilfe und ein Funktionsgebäude mit Umkleiden, kleiner Küche und Mannschaftsraum zur Verfügung. Die Voraussetzungen für ein optimales Training sind ideal. Im Rahmen der JWM kann die Schanzenanlage auch für den Winterbetrieb zugänglich gemacht werden, ohne die schwarze alpine Piste überqueren zu müssen. Das ist vor allem für Trainings und Nachwuchswettkämpfe eine enorme Erleichterung. Der viel diskutierte Bau der Tunnelanlage als Fußgänger- und Rettungstunnel verlief problemlos und wird in den kommenden Wochen abgeschlossen sein. 

 

Die Disziplin des Skilanglaufes wird in der Sparkassen-Skiarena ausgelebt. Diese befindet sich etwa vier Kilometer außerhalb des Ortszentrums von Kurort Oberwiesenthal, in einem Waldgebiet an der Auffahrt zum Fichtelberg. Mit einer Höhenlage von ca. 1100 Metern, ist die Skiarena einer der schneesichersten Orte für Skilanglauf in ganz Deutschland. An dieser Wettkampfstätte werden die Wettbewerbe der Disziplin Skilanglauf und die Laufwettbewerbe der Nordischen Kombination stattfinden. Aber nicht nur unsere Athleten werden das Vergnügen haben, die Skiarena zu nutzen, denn sie ist Ausgangspunkt touristischer Langlauf-Loipen, die sich grenzüberschreitend über den ganzen Erzgebirgskamm und das Vogtland erstrecken. Freizeitlangläufer können die Sparkassen-Skiarena außerhalb der Trainings- und Wettkampfzeiten selber nutzen und die Anstiege und Abfahrten aus der Junioren-Skiweltmeisterschaft einmal selbst ausprobieren. Zusammen mit dem Loipen-Haus bieten die beschneibaren und täglich frisch präparierten Loipen ein einmaliges Langlauf-Angebot im gesamten Erzgebirgsraum. Im Loipen-Haus hat man ausreichend Platz für Teambesprechungen, Umkleiden, Zeitmessung, sowie gemeinsame Veranstaltungsmöglichkeiten für modernes Team-Building. Verpflegungsmöglichkeiten sind auch vorhanden. 

Nicht nur im Winter ist die Arena ein sehr beliebtes Trainingszentrum für Profis und Amateure. Wo im Winter das FIS-zertifizierte Loipen-Netz mit einer Länge von 7,5 km und dem Anschluss an das touristische Netz der Erzgebirgsregion lockt, bietet im Sommer die Skirollerbahn (bis zu 6,5 km) mit angebundenem Biathlon-Schießstand seinen Anreiz. Extra für die JWM 2020 wurde das Loipen-Netz aktualisiert und eventuelle Gefahrenpunkte für Sportler und Besucher mit einer entsprechenden Überführung entschärft und dadurch die Gefahren, besonders auch für die Kinder- und Jugendwettkämpfe, minimiert. Die Bauarbeiten hierzu sind nahezu abgeschlossen. Durch die Beschneiungsanlage und ein entsprechendes Schnee-Depot, ist die Anlage im Durchschnitt bis zu 140 Tage im Jahr nutzbar. 

 

Unsere Trainingsanlagen und die Naturlandschaft auf dem Kamm des Erzgebirges haben ihren ganz eigenen Charme für das perfekte Training und die Vorbereitung auf internationale Wettbewerbe. Davon werden sich die knapp 950 Teilnehmer, 300 - 400 Helfer und Offiziellen und hoffentlich zahlreichen Besucher, die vom 28. Februar, bis zum 8. März nach Kurort Oberwiesenthal reisen werden, überzeugen können. Eine wunderbar in die Landschaft, am Fuße des Fichtelberges eingebettete Schanzenanlage, gepaart mit einem sehr guten Schanzenprofil und trainingswissenschaftlicher Diagnostikausstattung, sowie die Skiarena auf dem Dach Sachsens sind die Eckpunkte des Trainingszentrums Oberwiesenthal. Die Qualität der Sportanlagen und ihrer vielfältigen Trainingsmöglichkeiten, wird durch die zahlreichen Olympia- und Weltmeisterschaftsteilnehmer, die hier das Laufen gelernt haben und deren Erfolge bestätigt. Kurort Oberwiesenthal hat einiges zu bieten. Das war schon immer so. Eine weitere Attraktion kommt mit der Junioren-Skiweltmeisterschaft 2020 noch hinzu. 

 

Tradition und Sport zeichnen den höchstgelegenen Ort im Osten des Landes aus und so war es naheliegend, dass man beides mit dem offiziellen Slogan „Arzgebirg, wie bist Du Ski!“, der in Kürze auch auf dem Merchandising  der Veranstaltung zu lesen sein wird, verbindet. Bereits Anthon Günther wusste, dass es im Welterbe Erzgebirge schön ist und hat es schon vor vielen Jahren mundartig besungen. Sie sind neugierig geworden? Dann schauen Sie am besten in den nächsten Tagen auf der offiziellen Webseite der Veranstaltung www.jwm2020.de und im Online-Shop nach. Tickets gibt es bereits ab 6 Euro (Tagesticket Kind) ebenso über die Webseite, oder über eventim.de zu kaufen. Wir sehen uns 2020!